08. Mai 2017 – 14.00 Uhr
Universität Bern, Raum 201, Hauptgebäude

Aspekte einer Weltreligion - Islam

Die Auftaktveranstaltung unter dem Titel «Aspekte einer Weltreligion» eröffnet und kontextualisiert die geplante Veranstaltungsreihe zum Islam. Zunächst soll ein historischer Einblick in die Entwicklung des Islam zu einer Religion mit vielen Ausprägungen, mit bestimmten Praktiken und Vorstellungen zu Ethik, Gott und dem Jenseits, aber auch als gesellschaftliches Projekt sowie als politisches und wirtschaftliches Ordnungssystem gewährt werden.
Zugleich führen wir bereits zu Beginn der Veranstaltungsreihe einen interreligiösen Dialog zwischen Vertreterinnen und Vertretern aus den monotheistischen Weltreligionen, dem Judentum, dem Christentum und dem Islam. Es werden Fragen nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen den Buchreligionen aufgeworfen. Auch soll die Vielfalt des Islam in all seinen Ausprägungen und Formen aufgezeigt werden und nicht zuletzt interessiert, welche Beziehung der Islam zur Aufklärung hat.

mehr weniger

Serie: Facettenreiche Schweiz

Wir bitten um Anmeldung unter sagw@sagw.ch

Referierende:

  • 14:00 – 14:05 Begrüssung durch die SAGW: Silvia Naef (Uni GE)​
  • 14:10 – 14:40 Einheit und Vielfalt der islamischen Welt – ein historischer Abriss: ​Johann Strauss (Uni Strasbourg)
  • 14:40 – 15:10 Islam und Aufklärung: Ulrich Rudolph (Uni ZH)
  • 15:10 – 15:40 Der Islam in seinen kulturellen, religiösen und politischen Ausprägungen: Reinhard Schulze (Uni BE)
  • 15:45 – 16:00 Kaffeepause
  • 16:00 – 16:30 Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den monotheistischen Weltreligionen (Judentum, Christentum und Islam): Rifa’at Lenzin (Institut für interreligiösen Dialog ZH)

  • 16:35 – 18:00 Moderierte Podiumsveranstaltung zur Frage: Unvereinbarkeit der Werte zwischen dem Morgen- und dem Abendland?

Moderatorin:

  • Antonia Moser (SRF)