16.11.17 – 9:30 - 17:15 Uhr / Universität Bern, Europaplatz 1, Bern

Der Wahrheitsanspruch in den Religionen und die religiöse Pluralität in der Schweiz

In der Schweiz leben heute viele Religionen. Wie lassen sich religiöser Wahrheitsanspruch einzelner Religionen und Vielheit vereinbaren? Unter welchen Bedingungen geschieht und gelingt interreligiöse Begegnung und bildet die Grundlage eines friedvollen und toleranten Umgangs miteinander, ohne dass die eine alles „unterschreiben“ muss, was die andere für wahr und wesentlich hält?

mehr weniger

Die Tagung richtet sich auf monotheistische Religionen (Christentum, Judentum, Islam). Expertinnen und Experten stellen verschiedene Formen der Begegnung und des Umgangs von Religionen vor, wie sie gegenwärtig in Wissenschaft und Gesellschaft gedacht und praktiziert werden. Mit religiösen Ortskundigen wird anschliessend über die heutige Situation in der Schweiz und die Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten des interreligiösen Dialogs diskutiert. Dabei geht es u.a. über die Frage, in welcher Weise die in der Schweiz ansässigen Religionen und eine Organisation wie der Rat der Religionen in der Schweiz aktiv für eine religiöse Vielfalt und eine religiös tolerante Gesellschaft eintreten können.

Die Tagung wird organisiert und durchgeführt durch das Departement für Christkatholische Theologie (Universität Bern) und den Schweizerischen Rat der Religionen, in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Theologischen Gesellschaft und dem Verein Haus der Religionen – Dialog der Kulturen.

Serie: Islam in der Schweiz